In den letzten Monaten waren wir trotz Corona auf vielen Hochzeiten als Hochzeitsfotograf unterwegs. Um Euch die Hochzeit während der Pandemie zu erleichtern, möchten wir unsere Erfahrungen an dieser Stelle weitergeben. Hier beziehen wir uns vor allem auf die Einschränkungen in Bayern, da unsere Hochzeiten während der Pandemie überwiegend in Augsburg und Umgebung stattfanden.

Ist Heiraten im Moment möglich?

Das kann sich von Tag zu Tag ändern. Darum solltest Du Dich dazu am besten auf den offiziellen Portalen der Regierung informieren. Jedoch gab es auch im Sommer 2020 die Möglichkeit mit bis zu 100 Gästen zu feiern.

Nach unserer Einschätzung sind vor allem die Übergangszeiten wie Frühling und Herbst besonders von vielen Infizierten betroffen. In dieser Zeit fanden bisher die großen Lockdowns statt und wir hatten die höchsten Infektionszahlen. Darum solltet Ihr tendenziell die Sommermonate wählen.

Was ist, wenn die Hochzeit kurzfristig abgesagt werden muss?

Ein Lockdown ist natürlich eine blöde Situation und genau deshalb versuchen wir Euch dabei so gut wie nur möglich zu unterstützen. So sind wir natürlich sehr gerne bei einem Ausweichtermin weiterhin Eure Fotografen und helfen Euch auch bei der Suche nach eventuell benötigten neuen Hochzeitsdienstleistern.

Zudem kann auch eine bereits geleistete Anzahlung ohne Probleme in ein Paarshooting oder After Wedding-Shooting eingelöst werden, falls ihr die Hochzeit wirklich komplett absagen wollt.

Müssen wir uns vor der Hochzeit persönlich treffen?

Unter normalen Umständen treffen wir uns sehr gerne mit unseren Brautpaaren zu einem persönlichen Vorgespräch. Unter Einhaltung der staatlichen Vorgaben, ist dies in der Regel weiterhin möglich, jedoch nicht notwendig. Denn auch wir möchten Kontakte reduzieren und dabei helfen, dass sich das Virus nicht ausbreitet.

Darum können wir das Vorgespräch auch über Skype, Zoom oder einen Whatsapp-Videoanruf abhalten. Damit haben wir bisher sehr gute Erfahrungen gemacht und auch wenn man sich nicht physisch gegenüber sitzt, waren die Gespräche sehr persönlich. Ihr spart Euch dadurch sogar noch ein wenig Zeit und die Anfahrt.

Was machen wir, wenn nicht alle Gäste kommen dürfen?

Das ist sehr schade, doch daran führt im Moment leider kaum ein Weg vorbei. Allerdings könnt Ihr durch Eure Hochzeitsbilder diese Personen, trotzdem an Eurer Hochzeit teilhaben lassen.

Eure Erinnerungen erhaltet Ihr dann in einer Online-Galerie und könnt diese somit ganz einfach an alle Menschen, die Euch wichtig sind, weiterschicken.

Eine weitere Möglichkeit wäre ein Hochzeitsfilm, denn ein Bild sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte und ein Video hat dreißig davon pro Sekunde. Zudem nimmt man einen Film mit einem weiteren Sinn war, denn der Ton und die Musik machen einen Hochzeitsfilm erst richtig emotional. So können Eure Gäste einen noch intimeren Blick Eurer Hochzeit erlangen und sich fühlen, als wären sie Live dabei.

Schreibe uns gerne eine Nachricht über das Kontaktformular, wenn Ihr Eure Hochzeit ganz besonders festhalten wollt.

Was ist bei der Auswahl der Location zu beachten?

Allgemein gilt: Umso mehr Platz, umso besser. So haben Eure Gäste keine Probleme die Abstandsregeln einzuhalten und Ihr dürft unter Umständen auch mehr Gäste einladen.

Gaststätten haben häufig einen großen Saal und auch Euer Standesamt kann eventuell auf einen größeren Raum zurückgreifen. Fragt dort einfach nach.

Bei der Auswahl der Kirche, solltet Ihr wie oben erläutert, ebenfalls auf eine ausreichende Größe achten, so können auf hier die Abstände eingehalten werden.

Ergibt es überhaupt Sinn die Hochzeit aufzuschieben?

Darauf hat wohl jeder seine eigene Antwort. Denkt nur bitte daran, dass viele Locations und auch andere Dienstleister, wie wir als Hochzeitsfotografen nach Corona, sehr viele Hochzeiten begleiten werden.

Das kann natürlich bedeuten, dass Ihr Euch nach der Krise auf lange Wartezeiten einstellen müsst oder nicht an Eurem Wunschdatum heiraten könnt.

Außerdem weiß niemand so genau, wann der ganze Spuk vorbei sein wird. Mittlerweile begleitet uns Corona nun seit mehr als einem Jahr und niemand weiß, inwiefern auch nach der Impfung wieder große Veranstaltungen erlaubt sein werden.

Deshalb wäre unsere Empfehlung die Hochzeit lieber klein zu feiern und sich wirklich auf das zu besinnen, worum es bei einer Hochzeit geht. Letztendlich geht es doch um Eure liebe und die tollen Menschen die Euch dabei begleiten.

Wie liefen bisherige Hochzeiten?

Wie Du Dir schon denken kannst, mussten wir auch einige Hochzeiten verschieben. Das finden wir wirklich sehr schade, doch auf der anderen Seite durften auch einige Hochzeiten stattfinden.

Der überwiegende Teil war mit 50 Personen oder weniger und die Hochzeiten waren durch die Bank wunderschön. Es müssen nicht zwingend 200 Personen sein, damit die Hochzeit schön wird. Ihr als Brautpaar habt zum Beispiel bei weniger Personen wesentlich mehr Zeit für jeden Eurer Gäste. Außerdem eröffnen sich bezüglich der Location auch ganz andere Möglichkeiten und da viele andere Veranstaltungen gestrichen sind, haben Eure Gäste auch mit einer höheren Wahrscheinlichkeit Zeit.

Letztendlich ist eine Hochzeit immer ein wunderschönes Fest, mit einzigartigen Gefühlen und gut gelaunten Gästen. Daran wird Corona auch nichts ändern!

Nur zu zweit Heiraten?

Während der Lockdowns durften teilweise nur das Brautpaar, der Standesbeamte und eventuell noch der Fotograf ins Standesamt.

Doch stellt Euch vor es gibt Paare, die auch in normalen Zeiten nur zu zweit oder in einem sehr kleinen Kreis heiraten.

Hast Du schon einmal von einem Elopement gehört? Das Wort bedeutet so viel wie Durchbrennen und damit ist gemeint, dass das Brautpaar ganz allein mit einem Hochzeitsredner und Fotograf an eine einzigartige Location fährt, um sich dort das JA-Wort zu geben.

Dabei ergeben sich wunderschöne Möglichkeiten oder habt Ihr schon einmal eine Trauung auf einer Hängebrücke oder auf einem Berggipfel erlebt? Das ist wirklich sehr emotional und wunderschön.

Hier sind der Kreativität wirklich keine Grenzen gesetzt und wenn Ihr unbedingt darauf besteht, könnt Ihr die Feier natürlich jederzeit nachholen. Dann eben nach der Pandemie.


Abschließend sei gesagt: Denkt daran, auch in der Krise scheint die Sonne und auch in der Krise dürft Ihr gemeinsam lachen und Spaß haben.

Darum solltet ihr keine auch Angst haben, während dieser Krise zu heiraten.