Ergibt es Sinn, dass der Hochzeitsfotograf zu zweit auf Eurer Hochzeit ist? Durch die Wahl von zwei Fotografen wird das beanspruchte Budget für die Erinnerungen Eurer Hochzeit deutlich höher. Doch welche großen Vorteile ergeben sich daraus? Und bei welchen Hochzeiten ergibt es überhaupt Sinn, auf zwei Hochzeitsfotografen zu setzen?

Mehrere Momente zu zweit gleichzeitig festhalten

Hochzeitsfotografen sind sehr geübt darin, immer zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein. Doch manchmal würde man sich selbst als Hochzeitsfotograf gerne zweiteilen. Dies ist z. B. der Fall, wenn die Band gerade zu spielen beginnt und die Gäste erfreut auf die Tanzfläche stürmen, während dem Brautpaar am anderen Ende des Saals das mühevoll selbstgebastelte Geschenk der kleinen Nichte überreicht wird. Ebenso ist es natürlich super spannend, beim JA-Wort in der Kirche nicht nur das Brautpaar festzuhalten, sondern ebenso die berührten Eltern mit einzufangen. Ganz besonders bei Hochzeitsgesellschaften mit 100 Gästen kommt es natürlich häufiger vor, dass mehrere bedeutende Momente gleichzeitig stattfinden.

Ein Moment, zwei Perspektiven

Ein weiterer wichtiger Vorteil welcher sich ergibt, wenn der Hochzeitsfotograf nicht alleine, sondern zu zweit auf der Hochzeit ist, sind die unterschiedlichen Perspektiven. Selbst wenn nur an einem Punkt der Hochzeit gleichzeitig etwas Besonderes passiert, kann es durchaus hilfreich sein, dass zwei Fotografen dies festhalten. Stellt Euch mal das Ringe-Anstecken vor. Hier ergibt es Sinn, die Hände im Detail festzuhalten, sodass der Ring auch gut erkennbar ist. Bei diesem besonderen Akt, wollt Ihr jedoch sicherlich am liebsten auch die Gesichter von Euch beiden sehen, nicht wahr? Hier sind mehrere Hochzeitsfotografen perfekt. Einer kann sich dabei z. B. auf Details und der andere auf die Gesamtsituation konzentrieren. Eine weitere Möglichkeit ist, dass sich einer auf die Braut und der andere auf den Bräutigam fokussiert.

Mehr Erinnerungen von dem Hochzeitsfotografen

Dadurch, dass die Hochzeitsfotografen zu zweit auf Eurer Hochzeit sind, entstehen logischerweise mehr Fotos. So habt Ihr noch mehr wunderschöne Erinnerungen. Diese ermöglichen es Euch auch nach Jahren wieder, Euch an die vielen kleinen Details und Besonderheiten Eures Tages zurückzuerinnern.

Erinnerungen hoch zwei: Hochzeitsfotos & Hochzeitsfilm

Wer sagt, dass ein zweiter Hochzeitsfotograf fotografieren muss? Hochzeitsfilme sind voll im Trend, daher können wir Euch nur empfehlen, eine Kombination aus Hochzeitsfotografen und Hochzeitsvideografen zu wählen. Hochzeitsfilme bieten Euch die unvergleichbare Möglichkeit, Eure Hochzeit in Jahrzehnten wieder zu erleben. Ein Highlightfilm geht in der Regel fünf bis zehn Minuten und ruft so alle bedeutenden kleinen und großen Momente in Kürze wieder in Euer Gedächtnis. Durch die Geschichte Eures Tages und die vielen emotionalen Momente, sind großartige Gefühle garantiert. Doch seht selbst:

Na, hat Euch der Film auch berührt, obwohl Ihr Steffi und Aaron gar nicht kennt? Falls Ihr Euch trotzdem noch unschlüssig sein solltet, ob ein Hochzeitsfilm für Euch das richtige ist, findet Ihr in diesem Blogeintrag alles Wichtige zu diesem Thema.

Zeitersparnis durch zwei Fotografen

Vielleicht geht es Euch wie einigen Paaren und Euer Hochzeitstag ist sehr eng durchgetaktet. Für das Hochzeitsshooting bleibt dann oft nicht mehr viel Zeit. Außerdem wollt Ihr sicherlich nicht lange von der Hochzeitsgesellschaft fern bleiben. Hier hilft es, wenn die Hochzeitsfotografen zu zweit vor Ort sind. Ein Fotograf kann dabei dem anderen assistieren. Dies sorgt für einen schnellen und reibungslosen Ablauf des Brautpaarshootings. Zudem kann der zweite Hochzeitsfotograf bereits im Vorfeld die nächsten Locations mit den aktuellen Lichtverhältnissen auskundschaften. So müssen nicht erst mit dem Brautpaar die passenden Orte gefunden werden.

Ausfallsicherheit durch zwei Hochzeitsfotografen

Professionelle Hochzeitsfotografen, welche bereits mehrere Jahre am Markt sind, besitzen oft ein großes Netzwerk an weiteren Fotografen. So ist es im Normalfall auch bei kurzfristigen Erkrankungen des Hochzeitsfotografen kein Problem, einen Ersatz aufzutreiben. Doch was passiert, wenn dem Hochzeitsfotografen auf der Anfahrt oder direkt auf Eurer Hochzeit etwas zustoßen sollte? Hier wäre für den Fall der Fälle immer ein zweiter Fotograf da, welcher im Notfall auch den Rest alleine weiter fotografieren kann. Ein Ausfall von Equipment ist bei professionellen Anbietern übrigens weniger ein Problem, denn diese haben immer mindestens zwei Kameras und einige Speicherkarten und Akkus dabei. Zur Sicherheit solltet Ihr jedoch Euren Hochzeitsfotografen im Vorgespräch fragen, wie das bei ihm aussieht. Hier gibts übrigens noch einige weitere wichtige Punkte, welche Ihr im Vorgespräch nicht vergessen solltet.

Hochzeitsfotograf zu zweit auf der Hochzeit – Zusammenfassung

Wie Ihr nun gemerkt habt, gibt es doch einige bedeutende Punkte, warum es sich lohnt, dass die Hochzeitsfotografen zu zweit auf Eurer Hochzeit sein sollten. Ganz egal, ob es Euch eher um die Anzahl der unterschiedlichen Perspektiven, die Vielzahl der Bilder oder die Ausfallsicherheit geht: Zwei Hochzeitsfotografen auf einer Hochzeit machen in jedem Fall Sinn.

Wenn Ihr Euch nun trotzdem noch etwas unschlüssig sein solltet oder einen Anhaltspunkt über die Preise erfahren wollt, dann meldet Euch gerne per E-Mail oder Telefon bei uns. Wir klären Euch gerne auf und besprechen, was am besten zu Euch passt.

Hochzeitsfotografen Daniel und Andreas aus Augsburg

Daniel und Andreas

Servus, wir sind Daniel und Andreas und Hochzeitsfotografen aus Augsburg. In unserem Blog geben wir Dir Tipps rund um das Thema Hochzeitsplanung und teilen unsere Erfahrungen. Viel Spaß beim Lesen 🙂

Du hast noch eine Frage?
Dann schreibe uns gerne eine Nachricht und wir werden Dir innerhalb eines Werktages eine Antwort geben.