Heutzutage sieht man immer mehr tolle Hochzeitsfilme, aus diesem Grund fragen sich viele Brautpaare, ob nun professionelle Hochzeitsfotos oder ein Hochzeitsfilm wichtiger ist.

Pauschal ist dies natürlich immer schwer zu sagen, denn diese Entscheidung müsst Ihr für Euch selbst treffen. Trotzdem gibt es einige Punkte, welche bei dieser Argumentation berücksichtigt werden sollten.

Was spricht für Hochzeitsfotos?

WandbHochzeitsfoto neben dem Esstisch im Wohnzimmer

Wer kennt es nicht? Bei fast jedem Ehepaar hängt mindestens ein Bild der Hochzeit neben dem Esstisch oder im Schlafzimmer. Bei manchen ein kleines bei anderen ein ganz großes und bei wieder anderen ist es eine Collage aus vielen Hochzeitsfotos.

Zudem wird man nach der Hochzeit direkt von Freunden und Bekannten gefragt, ob man denn ein Hochzeitsbild vom Brautkleid oder der Hochzeitstorte hat. Aus diesem Grund ist mindestens ein Hochzeitsshooting unerlässlich, oder würdest Du Deinen Freunden und Arbeitskollegen nur ein Handybild von Eurem einzigartigen Tag zeigen?

Hochzeitsbilder kann man anfassen!

Hochzeitsbilder als Hintergrundbild oder Profilbild zu verwenden ist super, so sieht man sie jeden Tag und wird an die schönen Momente erinnert. Doch noch viel intensiver werden die Gefühle, wenn man die Hochzeitsbilder in die Hand nehmen kann. Dadurch ist man viel Stärker mit dem Moment verbunden und kann sich an die Gefühle und einzelnen Details des Tages erinnern.

Aus diesem Grund ist es sehr zu empfehlen, die Highlights der Hochzeit in einem Fotobuch zusammenzufassen oder zumindest als hochwertige Abzüge drucken zu lassen. Bei vielen Hochzeitsfotografen, so auch bei uns, bekommt Ihr die Highlights als Abzüge schon ein paar Wochen nach der Hochzeit einfach per Post.

Ein Fotobuch bietet zudem die tolle Möglichkeit, bei Familienfeiern gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen und den grandiosen Tag wieder aufleben zu lassen.

Wozu ein Hochzeitsfilm?

Wenn wir von einem Hochzeitsfilm sprechen, dann meinen wir damit keine drei Stunden lange Reportage mit Interviews und jeder Einlage, welches den Hochzeitstag gefühlt in voller Länge festhält. Denn sind wir mal ganz ehrlich, bei einem Hochzeitsfilm sind die Emotionen ausschlaggebend und es geht nicht darum den kompletten Tagesablauf festzuhalten.

Vielmehr meinen wir hiermit einen Highlightfilm. Einen Hochzeitsfilm, der in etwa fünf bis zehn Minuten alle wundervollen kleinen und großen Momente des Tages vereint. Und das Ganze als einzigartige und sehr emotionale Geschichte verpackt. Ein Beispiel hierfür ist der Hochzeitsfilm von Stefanie und Aaron, welche im Herbst letzten Jahres geheiratet haben.

Und hast Du Dir das Video angesehen? Hast Du selbst als außenstehende Person die Gefühle gespürt? Also Andreas hatte in der Nachbearbeitung auch nach dem 30. Mal ansehen noch Gänsehaut.

Genau das ist das, was einen Hochzeitsfilm ausmacht! Hochzeitsbilder übermitteln, wenn sie richtig gemacht sind, tolle Gefühle. Außerdem sind sie universell einsetzbar und man kann sie physisch in die Hand nehmen. Doch die Intensität der Momente eines Hochzeitsfilms können auch Bilder nicht toppen.

Durch die vielen Eindrücke in kurzer Zeit, die Musik, die Sprache und die zusammenhängende Geschichte, werden einfach so viel mehr Emotionen übermittelt. Dadurch ist es möglich, sich noch besser in den wundervollen Tag hineinzuversetzen. So kannst Du die ganzen wundervollen Gefühle wieder im Detail aufleben lassen.

Verstaubt der Hochzeitsfilm nicht doch auf einer Festplatte?

Es macht super viel Spaß, bei einer Feier gemeinsam mit der Familie oder Freunden sich den kurzen Film anzusehen und sich an die schönen Momente zu erinnern. Denn Ihr könnt Euch sicher sein, dass nach dem Film jeder Eurer Freunde eine andere Geschichte Euer Hochzeit erzählen wird. Jeder wird noch einmal erzählen, was an dem Tag aus seiner Sicht einzigartig war.

Aus diesem Grund empfehlen wir auch jedem Brautpaar, neben hochwertigen Hochzeitsbildern in einen Hochzeitsfilm zu investieren.

Sollte Euer Budget keine ganztägige Hochzeitsreportage und einen Film zulassen, so können wir Euch folgendes empfehlen: Lasst zumindest die wichtigsten Momente bei einem Hochzeitsshooting und während der Trauung festhalten. Wenn Ihr in einen Hochzeitsfilm investiert, könnt Ihr dann auf die Bilder bei der Hochzeitsfeier leichter verzichten.

Du hast noch Fragen zu Hochzeitsfotos oder einem Hochzeitsfilm?

Wir sind gerne für Dich da und beraten Euch. Wenn Du noch nicht weißt, was für Euch die beste Möglichkeit ist, dann helfen wir Euch an dieser Stelle bei der Entscheidung!

Schreibe uns hierzu einfach eine Nachricht und wir werden Eure Fragen telefonisch oder persönlich klären.