Die Gruppenfotos Euer Hochzeit zeigen Euch nicht nur wer an Eurem Hochzeitstag da war, sondern sollen viel mehr fröhliche Erinnerungen an Euren großen Tag sein. Doch wie viele Personen sollen überhaupt auf ein Gruppenfoto, in welcher Konstellation und wie soll die Aufstellung aussehen? In diesem Beitrag lassen wir Licht ins Dunkle und geben Euch hilfreiche Tipps für Eure perfekten Gruppenbilder.

Warum sollten wir Gruppenfotos für unsere Hochzeit einplanen?

Mit Sicherheit kennt Ihr die Aussage von Euren Eltern, wenn das Fotoalbum aufgeschlagen wird: „Mensch, schau mal, das ist Dein Onkel in jungen Jahren“ oder „Guck mal, das war Deine Uroma. Da konnte sie noch ihr Tanzbein schwingen“. Genau diese Erzählungen machen Eure Gruppenfotos über Jahrzehnte so wertvoll, denn sie zeigen Eure Verwandten wie sie zu diesem Zeitpunkt waren. Tatsächlich ist das bis heute so geblieben, denn ein Foto mit dem Handy ist zwar schnell geknipst, doch letztendlich sollt Ihr Euch an diese Person und Momente besonders authentisch erinnern.

Jetzt mal Hand aufs Herz: Wann hat man schon die Gelegenheit, die komplette Familie mit allen Großcousins und Verwandten auf ein Erinnerungsfoto zu bekommen? Und das auch noch herausgeputzt in toller Kleidung und perfekt gestyled? Häufig ist die Familie auch verstreut durch ganz Deutschland oder noch weiter, da wird so ein Gruppenbild schnell unmöglich. Darum ist eine Hochzeit der perfekte Zeitpunkt und auch das nächste Weihnachtsgeschenk habt Ihr auch schon gefunden. Diese Fotos lassen sich nämlich schön präsentiert in einem tollen Bilderrahmen perfekt verschenken.

Lustiges Gruppenfoto mit Brautpaar und Trauzeugen

Wer soll auf die Gruppenbilder Eures Hochzeitstags?

Nun haben wir geklärt, warum Ihr unbedingt Gruppenfotos auf Euer Hochzeit machen solltet, doch wer soll nun mit auf die Bilder? Diese Entscheidung dürft Ihr natürlich selbst treffen und Euch überlegen wie lange das Shooting gehen sollte. Dazu sprecht Ihr am besten im Vorfeld mit Eurem Hochzeitsfotografen. Damit Ihr trotzdem schon eine Idee bekommt, hier die gängigsten Gruppierungen.

Kleinere Gruppenfotos

  • Braut und nachfolgend Bräutigam mit…
    • jeweils den Eltern
    • jeweils den Geschwistern
    • mit dem „eigenen“ Trauzeugen
  • Brautpaar mit…
    • Trauzeugen
    • Blumenkindern
    • Priester/Trauredner
    • Fotograf 😉

Größere Gruppenfotos

  • Brautpaar mit…
    • beiden Familien
    • Familie der Braut
    • Familie des Bräutigams
    • Eltern beider
    • allen Großeltern
  • Braut & Brautjungfern
  • Bräutigam & Groomsmen

Erstellt eine Liste mit den wichtigsten Konstellationen

Nach diesem kleinen Einblick solltet Ihr Euch jetzt mit Eurem Hochzeitsfotografen auf die Gruppenbilder vorbereiten. Denn wie Ihr sicher feststellt, sind bei den Gruppenbildern sehr viele Kombinationen möglich und letztendlich soll auf Euer Hochzeit auch noch Zeit zum Feiern bleiben. Darum erstellt im Vorfeld eine Liste mit allen Gruppierungen, die Euch wichtig sind, sodass das Shooting möglichst flott über die Bühne geht.

Markiert alle Personen in der Gästeliste

Höchstwahrscheinlich habt Ihr sowieso schon eine Gästeliste angelegt. In dieser markiert Ihr nun alle Personen, die Ihr unbedingt auf den Gruppenfotos haben möchtet. Ihr werdet sehen, es dauert nur ein paar Minuten und schon habt Ihr einen Großteil der Gesellschaft beisammen.

Wer soll mit wem fotografiert werden bzw. welche Gruppen gemeinsam?

Jetzt gruppiert Ihr die einzelnen Personen zusammen, dabei könnt Ihr gerne Euren Sitzplan (falls schon erstellt) zur Hand nehmen, denn meist sitzen zusammengehörige Personen am Tisch. Nehmen wir zum Beispiel die Freunde der Braut oder die Kumpels aus dem Sportverein. Notiert Euch die Personen aller Gruppen am besten direkt mit dem kompletten Namen, sodass Ihr die Liste für Euren Hochzeitsfotografen parat habt.

Unterteilt Eure Gruppen in Freunde und Familie

Als letzten Schritt sortiert Ihr die Gruppen in die Konstellationen der Familie und der Freunde. Denn es ist wesentlich einfacher zuerst alle Familienfotos zu schießen und dann die der Freunde. So können Eure Trauzeugen Euren Fotografen am Hochzeitstag optimal unterstützen und es stehen immer die richtigen Personen schon beim Fotoshooting.

Wann ist der beste Zeitpunkt für Gruppenfotos am Hochzeitstag?

Den einen perfekten Zeitpunkt für die Gruppenfotos Eurer Hochzeit gibt es wie bei so vielen Dingen leider nicht. Doch häufig eignet sich dafür die Zeit direkt nach dem Mittagessen oder dem Tortenanschnitt. Besser gesagt planen wir die Gruppenfotos meistens am späteren Nachmittag ein. Doch auch direkt nach dem Abendessen wäre ein möglicher Zeitpunkt. Hierbei habt Ihr unter Umständen wundervolles Licht durch den Sonnenuntergang oder es ist schon dunkel. Doch besonders bei Dunkelheit könnt Ihr richtig kreativ werden mit zum Beispiel Lichterketten im Hintergrund oder mit Wunderkerzen als kleine Überraschung. Diesen genauen Plan besprecht Ihr jedoch wieder am besten direkt mit Eurem Hochzeitsfotograf.

Gruppenfotos der Hochzeit sind reine Massenabfertigung?!

Bitte einmal ganz ehrlich: Denkt Ihr bei den Gruppenfotos an industrielle Fließbandarbeit? Gerade die vielen Gruppierungen werden schnell zur Fleißarbeit und man hört häufig, dass das Brautpaar Muskelkater vom vielen Lachen bekommen hat… Doch das geht auch anders. Zum Beispiel könnt Ihr Euren Gruppenbildern Schwung verleihen, mit Konfetti oder Blütenblättern, die in die Luft geworfen werden. Auch Seifenblasen, Leuchtwedel oder Wunderkerzen geben einen tollen Effekt.

Was sollte man bei der Aufstellung beachten?

Auf dem klassischen Gruppenbild, das wir alle im Kopf haben, steht das Brautpaar in der Mitte und die Gäste drum herum. Doch so langweilig muss es nicht sein, es sind auch andere Kombinationen möglich und auch lustige Ideen: Hier könnten sich vielleicht das Brautpaar, aber auch die Eltern daneben jeweils küssen. Darum experimentiert bei der Aufstellung und lasst Euch von Eurem Fotografen beraten.

Bindet Eure Trauzeugen mit ein

Die Trauzeugen sind die heimlichen Koordinatoren Eures Hochzeitstags. Deshalb solltet Ihr sie auch bei den Gruppenbildern mit einbinden. Dem Fotografen sind die Beiden eine große Hilfe, um die richtigen Personen zum Foto zu bitten. Darüber hinaus kennen Eure Trauzeugen die Namen Eurer Gäste, darum können sie dem Fotografen bei der Positionierung helfen.

Welche Location für die Gruppenfotos Eurer Hochzeit?

Der Ort für Eure Gruppenfotos ist nicht unerheblich. Für das Bild Eurer gesamten Gesellschaft eignet sich eine Treppe, ein Hügel oder die Perspektive von einem Balkon aus. Bei den kleineren Gruppen hingegen ist ein schattiger und heller Ort ideal. Auf jeden Fall soll Euch die Location gefallen, also zum Stil passen und leicht erreichbar sein.

Kann ich nicht einfach eine Fotobox verwenden?

Warum aber der ganze Aufwand, wenn ich auf eine Fotobox mieten kann? Die Fotobox ist sicher ein lustiges Gimmick, doch die Qualität der Fotos wird Euer Hochzeitsfotograf in jedem Fall übertreffen. Auch kann dieser viel besser auf die einzelnen Gruppen eingehen und Abwechslung in die Bilder bringen. Solltet Ihr trotzdem Gruppenbilder im Stil einer Fotobox wünschen, so sprecht doch mit Eurem Fotografen.

Unter Umständen kann dieser eine „menschliche Fotobox“ sein und dem ganzen dadurch etwas mehr Schwung verleihen. Dabei könnt Ihr auch den Hintergrund liebevoll gestalten lassen wie in unserem Beispiel.

Eignen sich Drohnenfotos für die Hochzeit?

Für das Gruppenbild mit der kompletten Gesellschaft ist ein Drohnenfoto in den meisten Fällen die beste Entscheidung. Denn die Aufstellung geht durch den erhöhten Blickwinkel wesentlich schneller. Des Weiteren erhaltet Ihr ein Gruppenfoto aus einer einzigartigen Perspektive und alle Personen sind gut sichtbar.

Gruppenbild als Herz

Auch besondere Formen sind möglich, wie das obligatorische Herz oder die Initialen des Brautpaares. Hier sind wirklich keine Grenzen gesetzt und Ihr könnt Euren Wünschen freien Lauf lassen. An dieser Stelle ist auch wieder sehr wichtig, dass Eure Trauzeugen bei der Aufstellung der Gäste mithelfen. Denn gerade bei größeren Gesellschaften kann dies einen kleinen Moment dauern und Eure Gäste könnten ungeduldig werden.

Gruppenfoto der Hochzeit als Herz mit dem Brautpaar in der Mitte